24.06.2015 | Regionalpolitik von SPD Oberfranken

MdB Anette Kramme: Land(auf)Schwung: Kronach ist eine von 13 geförderten Regionen

 

Gute Nachrichten erhielt Parlamentarische Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnete Anette Kramme aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Der Kreis Kronach ist eine von 13 Regionen, die im Rahmen des Modellvorhabens „Land(auf)Schwung“ des Ministeriums gefördert werden. In den nächsten drei Jahren erhält der Kreis Kronach 1,5 Millionen Euro für Projekte, die neue Impulse für Leben, Arbeiten und das Miteinander in ländlichen Regionen setzen.

15.03.2015 | Regionalpolitik von SPD Oberfranken

SPD-Landesvorsitzender Pronold zieht bei Regionalkonferenz Bilanz von einem Jahr GroKo

 
Im Bild die oberfränkischen Abgeordneten mit Florian Pronold

 

Volles Haus und gute Stimmung herrschten bei der großen Oberfranken-Regionalkonferenz der BayernSPD mit den beiden Parlamentarischen Staatssekretären Florian Pronold und Anette Kramme in Himmelkron. In einer packenden Rede gab Landesvorsitzender Florian Pronold interessante Einblicke in die Regierungsarbeit des Koalitionspartners SPD.

17.08.2011 | Regionalpolitik von SPD Coburg-Land

Für eine Modellregion Coburg-Kronach-Südthüringen

 

Mit zwei Schreiben an Bayerns Wirtschaftsminister Zeil und Bundeswirtschaftsminister Rösler hat sich die Coburger SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld mit der Bitte gewandt, die Möglichkeiten einer Realisierung der Modellregion Coburg-Kronach-Südthüringen für die neue Förderperiode von 2014-2020 der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) zu überprüfen und zu unterstützen.

06.06.2011 | Regionalpolitik von SPD Oberfranken

Presseerklärung

 

Zum Parteiaustritt von Wolfgang Hoderlein erklären die oberfränkischen SPD-Bezirksräte Oswald Marr, Frank Rebhan und Andreas Starke:

„Wir bedauern den Schritt von Wolfgang Hoderlein und halten ihn für falsch. Unabhängig davon wollen wir die politische Zusammenarbeit mit Wolfgang Hoderlein im oberfränkischen Bezirkstag fortsetzen. Entscheidend ist nämlich nicht das Parteibuch, sondern die Bereitschaft und die Fähigkeit zum Wohl Oberfrankens zu wirken. Wolfgang Hoderlein und die SPD-Bezirksräte haben bisher sehr erfolgreich und vertrauensvoll im Interesse der gesamten Region zusammengearbeitet; dies ist auch für die Zukunft gewährleistet.

08.04.2011 | Regionalpolitik von SPD Coburg-Land

Petition gegen die Positionen des Zukunftsrates

 

Nachdem sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an die oberfränkische SPD mit der Frage gewandt hatten, wie sie sich gegen die von der bayerischen Staatsregierung geplante Stimmkreisreform und die inakzeptablen Positionen des Zukunftsrates wehren können, stellen die oberfränkischen Genossen nun eine Petition zur Verfügung, mit der die oberfränkische Bevölkerung ihren Unmut ausdrücken kann.

Mitglied werden!

Soziale Netzwerke

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Counter

Besucher:57796
Heute:21
Online:1