Presseschau (NK): „Bei der Wahl – dieses Mal das Original: SPD“

Veröffentlicht am 24.02.2012 in Presse

Für den SPD- Bürgermeisterkandidaten Uwe Raab gab es am Aschermittwoch im Gasthaus Schmidt nur eine Zielscheibe: Die CSU. Die FWG oder gar die Grünen ließ er ungeschoren. Damit wurde in der Auftaktveranstaltung für den langen Wahlkampf der Plan für die Wahl im September deutlich: Man will der CSU, wenn nötig in einer Stichwahl, den Bürgermeisterstuhl entreißen.

So rabiat drückte sich Raab aber nicht aus. Er hielt eine Rede in moderatem Ton – hart in der Sache, doch nie unter der Gürtellinie. Er ließ damit aber auch keine richtige Aschermittwochstimmung aufkommen. Man hatte eher das Gefühl, sich in einer der vielen noch folgenden Wahlversammlungen zu befinden. Doch der Stil für den langen Wahlkampf ist vorgegeben: Die Argumente sollen für sich sprechen.

Raab nahm dabei das neue CSU- Motto „Näher am Menschen“ und drehte es gegen die Regierungspartei. Gleichzeitig machte er deutlich, dass die SPD dieses Motto viel eher für sich in Anspruch nehmen könnte. „Wir vom Ortsverband sind ständig unterwegs und führen Gespräche mit den Bürgern“, betonte er. „Dabei machen wir unsere Positionen deutlich und ducken uns nicht weg.“ Denn die CSU habe schlicht keine Antworten auf Skandale wie den um die Landesbank, „ein zehn bis 13 Milliarden teures Desaster“, so Raab. „Das ist für jeden Bürger des Freistaates etwa ein Tausender!“

Er prangerte auch die Nähe der CSU zur Kernkraft und zu den Energieriesen an. „Ich habe schon im Wahlkampf 2006 und nicht erst seit der Katastrophe in Japan entschieden die Energiewende gefordert“, betonte Raab. „Wir haben uns stets dagegen gewandt, dass mit den Ressourcen der Erde gezockt wird. Überhaupt sei die CSU immer schon zu spät auf den Plan getreten, wenn es um wichtige Dinge ging. Raab führte hier beispielsweise den VGN- Beitritt an, den die SPD viele Jahre lang gefordert hatte, bis er dann endlich umgesetzt wurde. Doch der SPD- Kandidat wollte nicht nur auf Vergangenes Bezug nehmen, er richtete seinen Blick auch nach vorn: Dabei stehen die Finanzen ganz weit im Vordergrund, denn „wir müssen unser Geld zusammenhalten“. Steuergelder sollte man nur „mit Sinn und Verstand“ ausgeben.

Familienpolitik ist wichtig

Entschieden wandte er sich für millionenschwere Investitionen im Fichtelgebirge oder in der Therme Obernsees. „Entscheidend ist vor allem, ob sich solche Projekte rentieren.“ In Pegnitz werde man sich vor allem für eine zukunftweisende Familienpolitik einsetzen. „Hier steht das Thema Bauland ganz vorne.“ Noch konkreter wurde Raab, als er die neue geplante Gießerei der KSB ansprach: „Falls die auf der Steinplatte entsteht, sind wir für eine Verkehrsanbindung von der Guyancourt- Brücke aus.“ Ausführlich ging er auch auf die „Sozialdemokratisierung“ der deutschen Gesellschaft ein. Deshalb gab er für September folgendes Motto aus: „Bei der Wahl – dieses Mal das Original: SPD“.

Quelle: Nordbayerischer Kurier

 

Homepage Oliver Winkelmaier

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 30 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

vnyllgiYCDFxWNTmNk

We've never had the house-selling restriction on our food, but smeteimos we do need something quick and easy. Our current go-to meal is scrambled eggs fast, easy, and simple to change around with odds and ends from the fridge. Hummus and pita with veggies is also a quick dinner for us. Now that the weather is warming up (a bit), we're cooking more on the grill outside that's a good way for a hot meal with less smell and clean-up in the house. Good luck!

Autor: Jefjef, Datum: 23.05.2012, 08:43 Uhr


wmZCVmPPcfoKLg

Nice to see you back.//The contest is ccraahterized by rounds where 12 participants vote on each other’s poems and the winners move on to the next round.//I don't like contests as it is, but this sounds like Survivors for poets. Somebody should make a reality show about it. We could watch our poets, our chronologists of hope and love,turn into the vicious cutthroats they really are.Let me know what channel and I'll watch safely ensconced on my couch with veggie dip and a Sam Adams.

Autor: Jamespetter, Datum: 23.05.2012, 03:46 Uhr


Mitglied werden!

Soziale Netzwerke

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Counter

Besucher:57797
Heute:39
Online:2